Sie sprechen direkt mit den Entwicklern
der Programme und werden nicht tagelang
in einer Warteschlange vertröstet.
Sonntag, 24. September 2017, 19:21

Firmengeschichte

Die Firma RAG-Datenverarbeitung wurde 1963 von dem Steuerberater Hrn. Dkfm. Karl Nitsch als erstes privates Rechenzentrum Österreichs gegründet. Schon damals wurde kaufmännische Software auf einem Computer erstellt, der zwar einen ganzen Raum und eine Klimaanlage benötigte, trotzdem aber mit nur 4K Speicher (das sind 4096 Zeichen)  ausgerüstet war. Die Daten wurden auf Lochkarten oder Lochstreifen gestanzt, stundenlang sortiert und gemischt sodass letztendlich die gewünschte Auswertung erstellt werden konnte.

Mit den Jahren wurde der Lochkartenberg immer höher und das Hantieren der Daten zur körperlichen Knochenarbeit. Daher entschloss sich Hr. Dkfm. Karl Nitsch, Wechslplatten anzuschaffen, auf denen die Daten nun gespeichert werden konnten. Eine dieser Wechselplatten hatte damals die unglaubliche Kapazität von 30 Megabyte.

Im Jahr 1982 sprang die Firma Rag Datenverarbeitung auf den anfahrenden Zug der PC-Programmierung auf. Zunächst dienten die PC´s als Dateneingabegeräte. Diese wurden aber immer leistungsstärker und billiger, was dazu führte, dass sich unser Unternehmen immer mehr mit der Entwicklung von Standard- und Individualprogrammen für PC´s beschäftigte.

So verfügen wir heute über ein modernes, leistungsstarkes Softwareangebot, vor allem im kaufmännischen Bereich - und was nicht passt wird für Sie passend gemacht.

www.Webmarketing.co.at … und Sie werden gefunden!